Roti Reisebericht von Clara ZeisigInterview mit Lisa Veith

5.Internationaler Murbreak Surf Contest

von Matthi

Der dritte des Vorjahres Stefan Schafgassner gewinnt 2010 den 5. Internationalen Murbreak Surf Contest in Graz knapp vor dem Gewinner von 2006 Klemens Karaczonyi und Florian Wagner, dem 3. des Vorjahres.

Der 5. Internationale Murbreak Surf Contest fand am 29.5.2003 bei einem Wasserstand von nur 335cm an der Welle unter der Radetzkybrücke statt.

Das Wetter und die Organisation war hervorragend, eine externe Jury von geübten Wellenreit-Judges sicherte die Unabhängigkeit. Die normalerweise erst ab einem Pegelstand von ca. 370cm surfbare Welle wurde diesmal sogar von 2 Eisbach-Surfern, einem Salzburger Vertreter,  sowie einem Vereinskollegen aus Kalifornien besucht.
Im Semifinale begeisterten Hanno Wolf erstmals in einem Contest mit drei 360ern hintereinander im ersten Lauf, im Training macht er das am laufenden Band, und Klemens Karaszonyi mit einem superlangsamen 360er (eine volle Drehung).

Einer der Hauptfavoriten Vorjahressieger Peter Bartl schied schon vorzeitig aus, beeindruckte dann aber noch im Anschluss durch einen Weltrekord im Langzeitsurfen. Theophile Sauvetre aus Frankreich begeisterte die Zuschauermit einem ungewollten geschwommenen Spin (Axialdrehung schwimmend mit Brett).

Bei den Damen musste der Vorrundenlauf gewertet werden.
Die Weltrekordversuche im Langzeitsurfen waren dann unter schwierigsten Bedingungen trotzdem beide erfolgreich.Reini Urban und Peter Bartl gaben sich hier die sprichwörtliche Klinke in die Hand.

Weltrekordversuche
The longest surf (in a standing wave)

Reini Urban: 42min, Radetzky 335cm – 29.5.2010,
Peter Bartl: 57min, Radetzky 335cm – 29.5.2010.

Auf Anerkennung durch das Guinnes Buch der Rekorde wird noch gewartet.

Bei der grossen Party im USI Sport Zentrum am Abend fand dann die Siegerehrung des Riversurf Contests und auch des grossen SURFHUND Writers Contest statt. Die Party, begleitet durch die Rockband MLE[e] und DJs, ging bis in die  Morgenstunden!

Alles in allem ein schöner Erfolg für die Organisatoren, und natürlich für Chrissi und Ste! Gratulation an die Gewinner vom SURFHUND!!!

The longest surf on a sea wave is typically 2min. On rivers it is easier.

* Official World Record: 37min Picuruta Salazar, Amazonas-Pororoca, 2003
* Longest Surf caught on tape: 43min Picuruta Salazar, Amazonas-Pororoca
* Longest Surf overall: 1h 16min Steve King, Severn Bore – Ireland, 30.3.2006

ERGEBNISSE:
Männer:
1 Stefan Schafgassner (AUT)
2 Klemens Karaczonyi (AUT)
3 Flo Wagner (AUT)
4 Hanno Wolf (AUT)
5 Wolfi  Taucher (AUT)
6 Theophile Sauvetre (FRA)
7 Peter Bartl (AUT)
8 Nicolas Legrend (FRA)
9 Ingo Tsioutsios
10 Chris Steiner
11 Reini Urban
12 Harry Walzl
13 Motte Gritzner
14 Robert Siegert
15 Tom Staud (AUT)
16 Tobias Kogler (AUT)
16 Michael Reitmann (AUT)
16 Hannes Herr (AUT)
16 Manuel Kronfeldner (D)
20 Paul Veseley (USA)
20 Michael Hansmann (AUT)
20 Georg Fuchs (AUT)
23 Dominik Hipp (AUT)
23 Armin Staud (AUT)
25 Marc Schinnerl (AUT)
26 Matthäus Krahulec (AUT)

Frauen:
1 Chrissi Rieger (AUT)
2 Lena Ramsauer (AUT)
2 Birgit Baustädter (AUT)

Text: Murbreak(Reini Urban)

Werbung

Kommentieren


Werbung